Bierreisen

Egal ob zu Fuß,  Rad,  Auto,  Motorrad oder Roller

Seite 2

Hier geht es weiter mit Tips und Empfehlungen!

Speziell zu  London, Brügge, Mons und Pilsen

Londoner Craftbier Pubs

Hier 4 Empfehlungen für den nächsten Londonbesuch!

 

Flandern

Der Teil Belgiens vom Meer her landeinwärts mit Seebrügge,

Brügge, Gent, Antwerpen und Brüssel zum Beispiel. Es ist der

„reichere“ Teil Belgiens.

Sprachlich ist Englisch und Deutsch möglich.

Man findet in jeder Stadt jede Menge Sehenswürdigkeiten, sprich

Bierlocations, um die geht es hier.

Das Aufzählen würde den Platz hier sprengen. Daher empfehle ich

sich vorher zu informieren und zu planen.

Belgien – immer eine Reise wert!

Belgien hat mehr zu bieten als Fritten und leckere Pralinen.

Es ist das Land der Fruchtbiere, der kräftigen Biere und das Land

mit den meisten Trappistenklöster mit einzigartigen Biere.

 Aber Belgien ist auch zweigeteilt: Flandern und die Wallonie.

Wallonie

 

Der Teil Belgiens von Luxemburg m Süden und Deutschland von

Osten her erreichbar. Es ist der „ärmere“ Teil Belgiens mit Orten

wie Mons, Namur, Dinant, Lüttich,Maastrich und Chimay.

Sprachlich ist Französisch bevorzugt, Deutsch eher wenig.

Man findet auch hier in jeder Stadt jede Menge

Sehenswürdigkeiten, sprich Bierlocations, um die geht es hier.

Das Aufzählen würde den Platz hier sprengen. Daher empfehle ich

sich vorher zu informieren und zu planen.

Ein Besuch in Pilsen

Als besonderes Highlight ist das Hotel Purkmistr am südlichen

Stadtrand von Pilsen.

Dort findet man ein Hotel mit Spabereich incl. Bierbad, eine

Bowlingbahn und eine Gasthausbrauerei. Neben vorzüglichen

Bieren, gibt es auch excellentes Essen.

Bei dem Betrieb jeden Abend, ohne Reservierung geht nix) wird

einem schnell klar, warum die Tschechen den höchsten ProKopf-

Verbrauch an Bier haben.

Neben der Pilsner Urquell gib es auch im Umland Pilsens

jede Menge gute kleine Brauereien zu entdecken.

Faht’s hin und geniesst es!

2-wöchige Reise im Norden der Republik

Die Idee zu dieser Reise entsprang dem unbedingten Wunsch einmal über die Öresundbrücke fahren zu wollen. Da diese von Bayern ja ein Stückchen entfernt ist, war etwas mehr Planung notwendig.

So entstand die Idee im Westen anzufangen, sprich in Schleswig-Holstein. Der Aufenthalt dort war für 5 Tage gedacht. So ganz nebenbei wurden etwa 5 kleinere, unbekanntere Brauereien besucht.

Am 6. Tag sollte der Transfer über die Fehmarnsundbrücke, mehrere Fährverbindungen nach Svendborg, Nyborg, zur Störebeltbrücke und anschließend weiter Richtung Kopenhagen gehen.

Südlich von Kopenhagen ging es zur Öresundbrücke und von dort rüber nach Malmö. Ursprünglich sah der Plan vor direkt nach Trelleborg zum Fährhafen zu fahren, da aber zeitlich noch Spielraum war,

machten wir einen Abstecher nach Ystadt ( Kommisar Wallander). Die Straße von Ystadt führte uns bei schönstem Wetter direkt am Ostseeufer lang bis nach Trelleborg, wo wir dann pünklich zur Verschiffung

um 17:00 Uhr eintrafen.

Die Überfahrt dauerte ca 4 Stunden, so dass wir den Sonnenuntergang bei gebuchtem Buffet genießen konnten. So gegen trafen wir in Sassnitz/Rügen ein.

Auf Rügen schlossen sich weitere 5 Tage mit  6 Brauereibesuchen auf der Insel und dem angrenzendn Festland an.

Vielleicht noch anzumerken, dass auf der Hinfahrt in Soltau das Brauhaus Johann Albrecht besucht wurde und auf der Rückfahrt ein Besuch in Leibzig zum Bayrischer Bahnhof (Gose) und zum

Brauhaus an der Thomaskirche führte.

Brauereien in Schleswig-Holstein

 

Neustadt/Holstein  Klüver’s Brauhaus

Schleswig Aasgard Brauerei

Eutin St. Michaelisbräu

Lübeck Brauberger

Kieler Brauerei am Markt

Brauereien in Mecklenburg-Vorpommern

Rambin Inselbrauerei

Middelhagen Gasthof zur Linde

Barth Spezialitätenbrauerei

Stralsund Störtebeker Braumanufaktur

Steinhagen Back-& Brauscheune Rumpelstilz

Marlower Brauerei

Brauseminare
Biertastings
Bierpairing
Biererlei
Wissenswertes ums Bier
Schulungen und Informationen

BIERAKADEMIE IN DEN SOZIALEN MEDIEN